Die eigene Sauna

Mittelpunkt der privaten Wellness-Oase

VerwoehnWochenende.de

 

Moderne Glassauna
Entspannen in privater Atmosphäre: Aus dem Bad wird immer öfter eine Wellnessoase mit allem Komfort.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine

Saunen mit vollflächigen Verglasungen liegen im Trend

(djd). Ein Wohngefühl fast wie im Loft: Abgetrennte Räume gibt es nicht mehr oder kaum noch, die einzelnen Lebensbereiche gehen fließend ineinander über. „Offenheit und Transparenz, so lauten die prägenden Trends bei der Inneneinrichtung.Was mit offenen Wohnküchen begann, setzt sich nun im privaten Wellnessbereich fort“, berichtet Fachjournalist Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Räume wirken großzügiger, gefälliger, ohne dabei an Privatsphäre zu verlieren. So wachsen etwa das Wellnessbad und das Schlafzimmer immer stärker zu einem einzigen Entspannungsraum zusammen – eine großzügige Sauna inklusive.

Modernes Bad mit Sauna
So filigran kann eine Sauna wirken: Mit den klassischen Varianten haben die neuen Designmodelle im Bad nicht mehr viel gemeinsam.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine



Tena Lady CPL

Modernes Bad mit Sauna
Das Bad wird zur privaten Wellnessoase – offen gestaltet und mit luxuriösen Details wie etwa einer Sauna eingerichtet.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine

Gefühl von Platz und Weite

Im Trend liegen Saunen innerhalb des Bades, die mit vollflächigen Verglasungen wie etwa die „LauraLine“-Modelle großzügig und leicht daherkommen.Wer einen Neubau plant oder die Möglichkeit zum Umbau hat, kann durch den Verzicht auf so manche Zwischenwand die entsprechenden Voraussetzungen schaffen. Das Gefühl von Platz und Weite trägt dann wesentlich zur Entspannung bei, gerade wenn es um den privaten Wellnessbereich geht. Unter www.lauraline.de gibt es viele Informationen und Anregungen zu den integrierten Saunen sowie Ansprechpartner für eine persönliche Beratung.

Frau an Badewanne
Kurze Wege zur Entspannung: Wellnessbereich, Bad und auch das Schlafzimmer gehen in modernen Wohnkonzepten fließend ineinander über.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine
Abnehm-Coaching ab 0,43€ pro Tag

Den Entspannungsraum individuell einrichten

Je mehr sich die Räume zueinander öffnen, desto wohnlicher wird auch die Einrichtung. Die Sauna im Badezimmer ist das beste Beispiel dafür.Mit viel Glas, edlen Hölzern und aktuellen Trendfarben wirken die Saunen fast wie ein Möbelstück, das sich im persönlichen Stil gestalten lässt – verbunden mit einem Hauch von Luxus. Der Mittelpunkt der privaten Wellness-Oase sollte im Übrigen idealerweise auf Maß geplant werden, etwa um eine vorhandene Nische im Badezimmer sinnvoll zu nutzen.

Moderne Glassauna
Platz ist in jeder Nische: Sogar angrenzend an den Wohnbereich lässt sich eine edle Design-Sauna integrieren.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine
Jetzt MadterCard Gold beantragen!

Glas-Saunen wirken modern und leicht

Sauna ist nicht gleich Sauna. Das finnische Original wirkt mit seiner Kombination aus niedriger Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen sehr entspannend, rund 90 bis 100 Grad heiß sollte es schon sein.Besonders komfortabel sind Saunen mit unterschiedlichen Ebenen und somit verschiedenen Temperaturzonen. Glasvarianten etwa aus der Kollektion „LauraLine“ erinnern optisch nicht mehr an die früheren Modelle, sondern wirken modern und leicht. Dennoch erfüllen sie alle Ansprüche an ein vollwertiges Wellnessvergnügen. Mehr Infos: www.lauraline.de

Zur Rose Apotheke

Moderne Glassauna am Wohnbereich
Viel Glas lässt die Design-Sauna filigran und großzügig wirken.
Foto: djd/Butenas GmbH & Co. KG/LauraLine

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken

Merken