Pool upgraden

Ein Pool-Upgrade lohnt sich

 

modermisierter Pool
Mehr aus dem Pool machen: Sowohl optisch als auch in Sachen Komfort und Funktion lohnt sich bei älteren Anlagen eine Modernisierung.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Weniger Energieverbrauch, mehr Komfort: Tipps für eine Aufwertung des Pools

(djd). Beim Sprung ins frische Nass abkühlen – wer erst einmal einen Pool im Garten besitzt, wird auf diesen Genuss kaum noch verzichten wollen. Doch auch am privaten Schwimmbecken nagt der Zahn der Zeit.„Die Technik entwickelt sich immer weiter und wird energieeffizienter. Zudem ändert sich der persönliche Geschmack und man wünscht sich vielleicht nach einigen Jahren ein neues Design“, meint Bauen-Wohnen-Experte Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Sowohl optisch als auch in Sachen Komfort und Funktion lohne sich daher bei älteren Anlagen eine Modernisierung.

Werden Sie Ihr eigener Chef!

 

 

Energie sparen bei älteren Schwimmbecken

Wer heute einen neuen Pool baut, wird kaum auf energiesparende Technologien verzichten. Aber auch die Nachrüstung vorhandener Anlagen ist möglich: Mit einem Solarabsorber oder Sonnenkollektoren etwa lässt sich das Wasser sparsam und umweltfreundlich erwärmen.„Noch effizienter wird es, wenn die einmal gewonnene Energie so lange wie möglich gehalten wird“, erklärt Dietmar Rogg, Präsident des Bundesverbandes Schwimmbad & Wellness e.V.:„Schwimmbadabdeckungen beispielsweise sorgen dafür, dass das Beckenwasser wohlig warm bleibt. So lassen sich bis zu 80 Prozent Energie sparen.“ Abdeckungen mit Solarprofilen können sogar selbst Energie gewinnen. Erfahrene Fachbetriebe beraten zu allen Möglichkeiten, unter www.bsw-web.de findet man Ansprechpartner vor Ort.

 

Pool mit Solarabdeckungen
Schwimmbad-Abdeckungen mit Solarprofilen können selbst Energie gewinnen.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Pool nutzen statt Pool putzen

Designänderungen an vorhandenen Pools sind ebenfalls möglich. Besonders angesagt sind heutzutage schlichte Eleganz, puristische Formen und klare Linien. Zugleich ist Komfort gefragt wie nie: Mit Extras wie Luftsprudeln, Schwallduschen und Massagedüsen lässt sich der Badespaß auch in älteren Pools steigern.Für Atmosphäre sorgen zudem Unterwasserscheinwerfer mit sparsamer LED-Technik. Und schließlich gilt heute das Motto: Pool nutzen statt Pool putzen. „Kaum ein Poolbesitzer schrubbt sein Becken noch von Hand. Automatische Reinigungssysteme lassen sich problemlos in vorhandenen Anlagen nachrüsten“, so Dietmar Rogg.

 

Beleuchteter Pool
Für Atmosphäre sorgen Unterwasserscheinwerfer mit sparsamer LED-Technik.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.
Bikinifigur-Coaching

 

Apps für den Pool

Mal eben von unterwegs die Wasserwerte des Pools kontrollieren oder die Beleuchtung im Schwimmbad einschalten – das ist mit den passenden Apps für das Smartphone heute möglich.Die Digitalisierung geht einher mit einer zunehmenden Individualisierung. So können Verbraucher ihren Pool per Fingerwisch nach ihren ganz eigenen Bedürfnissen und Vorlieben nutzen. Sie entscheiden, wann welches Licht, die Gegenstromanlage oder die Sprudelliege eingeschaltet werden soll. Mehr Informationen gibt es beim Bundesverband Schwimmbad & Wellness unter www.bsw-web.de.

 

Solarabsorber als Poolheizung
Mit einem Solarabsorber oder Sonnenkollektoren lässt sich das Wasser im Pool sparsam und umweltfreundlich erwärmen.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken