Abtauchen in pure Natur

Biopools ermöglichen Badespaß und Entspannung auf ökologische Art

(djd). An heißen Tagen sehnt sich jeder nach etwas Abkühlung. Ein eigener Pool im Garten bietet genau dann eine große Portion Luxus im Alltag – wenn nur die unangenehmen Nebenerscheinungen des gechlorten Wassers wie trockene Haut oder rote Augen nicht wären. Dabei gibt es heute Alternativen: Naturpools, die komplett ohne Chemikalien arbeiten und somit die Umwelt schonen, werden immer beliebter. Denn den Vorteil des reinen Wassers spürt die Haut schon bei der ersten Berührung: Natürliches Poolwasser ist frisch, fast so wie das eines klaren Bergsees. Das chemikalienfreie Nass kann weder trockene Haut noch allergische Reaktionen verursachen und schont die Atemwege und Haare.

 

 

Biopools liegen voll im Trend
Ohne Chemie, dafür mit hohem Erholungswert: Ein Naturpool punktet mit ökologischen Vorteilen und einem besonders weichen Wasser.
Foto: djd/www.bio.top

 

Reines Wasser auf natürliche Weise

Während früher dieses natürliche Badeerlebnis nur bei sogenannten Schwimmteichen möglich war, gibt es heute auch Naturpools, die optisch einem klassischen Schwimmbecken ähneln, aber dennoch komplett chemiefrei sind. Zu den Pionieren auf diesem Gebiet zählt das österreichische Unternehmen Biotop, das seit 30 Jahren Naturpools baut und die Technologie seitdem immer weiter verfeinert hat. Das Resultat sind spezielle Biofilter, die das Wasser auf natürliche und umweltgerechte Weise reinigen. Auch die Umrüstung eines klassischen Pools ist einfach möglich. Verschmutzungen werden auf natürliche Weise herausgefiltert und Bakterien entfernt. Die Planung und den Bau der Anlage übernehmen speziell qualifizierte Fachbetriebe aus dem Garten- und Landschaftsbau. Mehr Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter www.bio.top.

 

Sweetfantasies - Dein Shop für deine süssen Geheimnisse...

 

Kinder sind in Biopools voll in ihrem Element
Der Sprung ins erfrischende Nass macht jeder Generation Spaß – erst recht bei reinem, chlorfreien Wasser, das weder Haut noch Augen belastet.
Foto: djd/www.bio.top

 

Niedrige Betriebskosten, einfache Pflege

Neben dem besonderen Badeerlebnis und den ökologischen Vorteilen, punktet ein Naturpool aber auch in finanzieller Hinsicht. So muss das Becken nur ein einziges Mal mit Wasser befüllt werden – im Gegensatz zu einem Chlorpool, der am Ende jeder Saison entleert werden muss. Auch die laufenden Betriebskosten sind niedriger als bei einem konventionellen Schwimmbecken, da die Kosten für Chemikalien & Co. entfallen. Der Pflegeaufwand ist sehr gering – so bleibt dem Gartenbesitzer umso mehr freie Zeit zum Entspannen. Naturpools müssen zudem im Winter nicht abgedeckt werden und sind das ganze Jahr lang schön anzusehen.

 

 

Biopools passen sich perfekt in die Landschaft ein
Eine Wasserfläche wertet jeden Garten optisch auf und avanciert schnell zum Lieblingsplatz für wohlige Entspannung.
Foto: djd/www.bio.top

 

Klassische Optik – aber ohne Chemie

Handelt es sich um ein konventionelles Schwimmbecken mit gechlortem Wasser oder ist es ein Biopool, dessen Wasser auf natürliche Weise gefiltert und gereinigt wird? Nicht immer ist diese Frage auf den ersten Blick zu beantworten. Der Living-Pool von Biotop etwa punktet mit einer klassischen Pool-Optik. Er harmoniert somit auch mit moderner, puristischer Architektur, braucht aber keine Chemie, da Spezialfilter das Wasser auf natürliche und umweltgerechte Weise reinigen. Auch die Umrüstung eines vorhandenen klassischen Pools ist einfach möglich. Mehr Informationen und Adressen von Partnerbetrieben in der Nähe gibt es unter www.bio.top.

 

 

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !