Alten Pool sanieren

Neuer Look für den alten Pool

 

Sanierter Pool
Eine Poolsanierung bringt das hauseigene Schwimmbecken wieder auf Vordermann und steigert das Badevergnügen.
Foto: djd/Zodiac

 

Mit einer Sanierung lassen sich Komfort und Energiebilanz verbessern

(djd). Regelmäßiges Schwimmen ist nicht nur gesund, sondern eine angenehme und erfrischende Art, sich fit zu halten. Schwimmen kann so gut wie jeder – unabhängig vom Alter. „Wer sich einmal an das tägliche und ungestörte Schwimmvergnügen im eigenen Pool am Haus gewöhnt hat, möchte darauf auch im höheren Lebensalter nicht verzichten“, meint Martin Schmidt, Bauen-Wohnen-Fachautor beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.Nach Jahren der täglichen intensiven Nutzung kann allerdings eine Sanierung des Pools erforderlich werden. Hersteller wie D&W Pool bieten dafür Lösungen, die mit vergleichsweise geringem Aufwand den Komfort und den Zugang zum Wasser verbessern und mit denen sich zusätzlich auch noch die Energiekosten senken lassen.

 

 

Frischer Look, mehr Komfort, weniger Energiekosten

Eine Beckenauskleidung mit einer neuen Folie etwa dichtet den Pool sicher ab und lässt ihn in neuer Frische erstrahlen. Wer möchte, kann dafür auch eine andere Farbe wählen und dem Becken damit einen ganz anderen Look geben.Alte Leitern können unansehnlich sein und bieten wenig Komfort. Bequemer und eleganter ist der Einstieg ins Becken über eine Treppe, die vom Beckenrand bis auf den Grund führt. Wer sich noch mehr Wellness und Entspannung wünscht, kann zusätzlich zum Beispiel Schwallduschen oder Gegenstromanlagen nachrüsten und so mit wenig Aufwand seinen privaten Pool einrichten. Und auch die Energiebilanz des privaten Schwimmbads lässt sich deutlich verbessern.

 

Frau und Hund im Pool
Schwimmen: eine der gesündesten Arten, sich in jedem Lebensalter fit zu halten. Im Rahmen einer Poolsanierung kann man zum Beispiel den Einstieg ins Wasser komfortabler gestalten.
Foto: djd/Zodiac

 

Auch der Wechsel zu einem günstigeren Stromlieferanten kann sparen helfen:

 

 

Abnehm-Coaching ab 0,43€ pro Tag

 

Neustart für den Pool: Sanierungsbonus für Renovierer

Wer beispielsweise auf die Nutzung erneuerbarer Energien mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe setzt, verbraucht nur etwa 20 Prozent der Energie, die ein konventioneller Elektro-Durchlauferhitzer benötigt.Zusätzliche Spareffekte lassen sich auch mit speziellen isolierenden Poolabdeckungen erzielen. Im Rahmen einer Aktion „Neustart für Ihren Pool“ können Renovierer jetzt bis Ende September 2016 zusätzlich bis zu 500 Euro sparen. Unter www.duw-pool.de und im teilnehmenden Fachhandel gibt es dazu mehr Informationen.

 

Beine im Pool
Damit der private Badespaß die Umwelt nicht unnötig belastet: Pool-Wärmepumpen erwärmen das Wasser besonders effizient.
Foto: djd/Zodiac
Werbung

 

Gegen den Strom

Eine Gegenstromanlage im eigenen Pool macht es noch einfacher, die Fitness zu trainieren, ohne ständig am Beckenrand zu wenden.Zugleich steigert sie als Luftperlbad oder Unterwassermassage den Badespaß und bietet Wellness-Effekte. Einbauen lassen sich Gegenstromanlagen in jedem Becken. Am einfachsten geht dies mit Einhängeanlagen wie etwa Badu-Jet von D&W Pool, über die es auf www.duw-pool.de unter dem Menüpunkt „Zubehör“ mehr Informationen gibt.

 

Pool mit Wärmepumpe
Wärmepumpen als Poolheizung verbrauchen nur rund 20 Prozent der Energie, die konventionelle Elektro-Durchlauferhitzer benötigen. Sie lassen sich jederzeit nachrüsten.
Foto: djd/Zodiac

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 


Merken

Merken

Merken