Täglich Fitness tanken

Der Pool im Garten bietet alle Möglichkeiten für ein effektives Training

(djd). Schwimmen macht gesund, schlank und fit. Viele bekannte Argumente sprechen für diesen Volkssport, der sich bis ins hohe Alter ausüben lässt: Der Herzmuskel wird mit einem regelmäßigen Training im Nass gestärkt, die Lungenfunktion wird gefördert, Immunsystem und Durchblutung werden verbessert. Gute Gründe also, wieder häufiger ins erfrischende Nass zu springen – am besten im heimischen Garten. Ein eigener Pool macht es besonders einfach, zeitlich ganz flexibel und ohne lange Anfahrtswege, eine Trainingsportion in den Alltag einzubauen.

 

 

Tägliche Fitness im eigenen Pool - ein Traum !
Aktiv trainieren und die Fitness verbessern – und danach einfach herrlich bei frischer Luft entspannen: Beides ist in einem Pool im eigenen Garten möglich.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Bei Fischer's Lagerhaus finden Sie Möbel und Wohndekoration aus fernen Ländern.

Trainieren ohne Öffnungszeiten und Parkplatzsuche

Ob man nun lieber krault oder brustschwimmt, spielt für den Fitness-Erfolg keine Rolle. Nur bei Rückenproblemen wird empfohlen, die Muskulatur durch ein regelmäßiges Rückenschwimmen gezielt zu stärken. Ansonsten wählt jeder den Stil, der am meisten Spaß macht. Dabei bietet ein Fitnessstudio im eigenen Garten viele Vorteile: Der private Pool hat keine Öffnungszeiten, immer ist genug Platz vorhanden und die Wassertemperatur stellt der Hausherr ganz nach eigenem Wunsch ein. Schon auf kompakten Maßen sei das Training machbar, sagt Dietmar Rogg, Präsident des Bundesverbandes Schwimmbad & Wellness e.V.: „Selbst bei einer Pool-Standardlänge von acht Metern ist ein ungestörter Bewegungsablauf ohne ständiges Wenden möglich. Dafür gibt es eine ganz einfache Lösung: die Gegenstromanlage.“ Mit einem gleichmäßigen, individuell einstellbaren Wasserwiderstand macht es die Technik möglich, Kraft und Ausdauer zu trainieren.

 

 

Auch spielen lässt sich gut im eigenen Pool
Abwechslung zum Schwimmtraining bieten viele weitere Sportarten, die sich am und im Wasser ausüben lassen – bis hin zum Basketball.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Wellnessextras sorgen für Entspannung nach der Bewegung

Gegenstromanlagen finden auch im kleinsten Becken Platz. Ebenso können sie problemlos nachgerüstet und an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. „Auch für Entspannung nach dem Training ist bestens gesorgt, zum Beispiel mit Wasserattraktionen wie Massagedüsen oder Schwallduschen. Sie lockern die Muskulatur und steigern die Durchblutung des Gewebes“, so Rogg weiter. Der Experte empfiehlt, sich für die Planung und den Bau eines eigenen Pools stets an erfahrene Fachbetriebe zu wenden. Ansprechpartner in der Nähe, die das Qualitätssiegel „Pool Plus“ tragen, gibt es unter www.bsw-web.de. Noch ein Tipp zur Wellnessausstattung des Pools: Insbesondere Massagedüsen sollte man an verschiedenen Stellen positionieren und so eine individuelle Massage der Beine, des Schulter-, Nacken- oder des unteren Rückenbereichs genießen. Für alle, die viel im Sitzen arbeiten, tut eine Schwalldusche bei Verspannungen der oberen Schulter- und Nackenmuskulatur gut.

 

 

Schwimmen im eigenen Pool
Schwimmen bietet viele Vorteile: Es stärkt das Immunsystem, regt den Kreislauf an und fördert die Lungenfunktion.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

Wunschkredit einfach und schnell

Sportarten unter Wasser erleben

Neben dem klassischen Schwimmen bietet der Pool daheim auch den Rahmen für viele weitere Sportarten. Die Schwimmbad- und Wellnessindustrie hat Zubehör im Angebot, das fast jede Sportart auch unter Wasser ermöglicht – seien es Gewichte für Aqua-Fitness, Aqua-Hanteln, spezielle Fahrräder fürs Aquacycling, Unterwassertrampoline, Aqua-Steps und mehr. Oder man lässt sich einfach eine Haltestange anbringen, welche die nötige Balance für die Wassergymnastik gibt. Aber auch Basketballspielen im Wasser ist kein Problem. Ein Korb am Poolrand installiert, und schon geht’s los. Noch mehr Tipps gibt es auf www.bsw-web.de.

 

 

Auch Aquafitness lässt sich im eigenen Pool betreiben..
Ganz flexibel etwas für die eigene Gesundheit und Fitness tun: Das ist im privaten Pool jederzeit, ganz unabhängig von Öffnungszeiten, möglich.
Foto: djd/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

 

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !