Dachbegrünung

Alleskönner Gründach

 

Kaffeklatsch im Dachgarten
Immer mehr ungenutzte Flächen in den Städten werden mittlerweile zum Gründach umfunktioniert.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung

 

Ein Gründach hat positive Auswirkungen auf Gebäude, Mensch und Umwelt

(djd). Hausdächer dürften die größten ungenutzten Flächen in einer Stadt sein. Immer mehr davon werden mittlerweile zum Gründach umfunktioniert – und fast keine Maßnahme hat so viele positive Auswirkungen auf Gebäude, Mensch und Umwelt.So stellt eine Dachbegrünung beispielsweise einen zusätzlichen Schallschutz dar, verhindert die direkte Sonneneinstrahlung aufs Dach und isoliert gegen Kälte. Das Umkehrdach hält im Vergleich zum normalen Flachdach deutlich länger – man spart auf diese Weise erhebliche Kosten für Instandhaltung und Reparatur. „Ein Gründach macht sich somit schnell bezahlt“, erklärt Oliver Schönfeld von RGZ24.de.

 

Sitzplatz im Dachgarten
Die Anlage eines Gründachs hat positive Auswirkungen auf Gebäude, Mensch und Umwelt.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung
Werden Sie Ihr eigener Chef!

 

Bei Fischer's Lagerhaus finden Sie Möbel und Wohndekoration aus fernen Ländern.

 

Dachbegrünung auf Wohnblock
So spektakulär kann die Anlage von Gründächern aussehen.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung/Getty

 

Das Gründach als „Klimaanlage“ fürs Haus

Ein Gründach schützt nicht nur die Dachabdichtung, sondern auch das Gebäude selbst vor Kälte und Hitze, das Verdunsten der gespeicherten Feuchtigkeit wirkt im Sommer wie eine Klimaanlage fürs Haus. Der richtige Aufbau von Dach, Abdichtung, Dämmung und Erdschichten stellen allerdings das A und O eines erfolgreichen Gründach-Projekts dar. Nur so kann sichergestellt werden, dass Wasser und Wurzeln da bleiben, wo sie das Dach nicht schädigen.Je nach Begrünung sind verschiedene Konstruktionen zur Be- und Entwässerung erforderlich. Für den Aufbau kann das sogenannte Umkehrdach zum Einsatz kommen. Diese Konstruktion bietet sowohl für den späteren Dachaufbau, der lange hält, als auch bereits in der Bauphase Vorteile. Die Dämmung schützt die wertvolle Dachabdichtung da sie auf dieser aufliegt und nicht darunter.

 

Dachgarten
Der richtige Aufbau von Dach, Abdichtung, Dämmung und Erdschichten sind das A und O eines erfolgreichen Gründach-Projektes.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung

 

Umkehrdach mit XPS-Dämmplatten

Der Unterschied zu einem konventionellen Warmdach – also einem gedämmten Flachdach – besteht bei einem Umkehrdach darin, dass der Dämmstoff direkt auf der Dichtungsschicht platziert und die empfindliche Dachabdichtung somit bereits durch die aufliegende Dämmung geschützt wird.Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Abdichtung etwa um das Doppelte. Da beim Umkehrdach der eingesetzte Dämmstoff Wind, Wetter und mechanischer Belastung ausgesetzt ist, muss das eingesetzte Material besonders robust sein.Hier kommt vor allem Extruderschaum mit seiner geschlossenen Zellstruktur und guten Dämmwerten zum Einsatz. XPS etwa ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, verrottungsfest und besonders druckstabil. Die großformatigen Dämmplatten werden einfach auf der Abdichtung der Dachfläche verlegt und mit einem Vlies als Rieselschutz abgedeckt. Unter www.xps-waermedaemmung.de gibt es viele weitere Informationen.

Wunschkredit einfach und schnell

 

Dachgarten
Eine Dachbegrünung stellt einen zusätzlichen Schallschutz dar und verhindert die direkte Sonneneinstrahlung aufs Dach. Auch deshalb hält die Dachabdichtung im Vergleich zum normalen Flachdach deutlich länger.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung/Getty

 

Frau giesst Pflanzen im Dachgarten
Ein Gründach macht sich durch Wärmedämmung, Schallschutz, Hitzeabschirmung im Sommer, Regenwasserrückhalt und den Schutz der Dachabdichtung schnell wieder bezahlt.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung

 

Weniger Wärmeverlust beim Gründach

In einem Forschungsprojekt des Zentrums für umweltbewusstes Bauen (ZUB) in Kassel wurden Dachaufbauten mit einem Gründach und einem Flachdach mit gleichem Dämmniveau Wind und Wetter ausgesetzt.Das Ergebnis: Bei den Grün-Dachaufbauten verringerte sich der Wärmeverlust über die Gebäudehülle in einer Heizperiode um bis zu 19 Prozent gegenüber dem üblichen Flachdach. Zudem konnte das Gründach Überhitzungen von Dachräumen im Sommer effektiv vermeiden. Mehr Informationen zu einem Umkehrdach mit XPS-Dämmplatten gibt es unter www.xps-waermedaemmung.de.

Hier anfordern!

 

Sitzplatz im Dachgarten
Ein Gründach schützt nicht nur die Dachabdichtung, sondern auch das Gebäude selbst vor Kälte und Hitze, das Verdunsten der gespeicherten Feuchtigkeit wirkt im Sommer wie eine Klimaanlage fürs Haus.
Foto: djd/FPX Fachvereinigung

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken