Gebrauchte Caravans und Wohnmobile aufarbeiten

Schöner wohnen im Reisemobil

 

Wohnmobil
123.000 Caravans und Reisemobile wechselten allein 2014 den Besitzer, häufig muss der neue Eigentümer das Fahrzeug allerdings aufmöbeln.
Foto: djd/www.cowan.de

 

Gebrauchte Caravans und Wohnmobile müssen innen häufig aufgehübscht werden

(djd). Nach Angaben des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes (DCHV) wechselten allein 2014 123.000 Caravans und Reisemobile den Besitzer – ein Plus von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr.„Die Branche boomt seit Jahren, so kommen auch die Fahrzeuge in die Jahre und werden irgendwann weiterverkauft“, so Oliver Schönfeld, Fachjournalist beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Gebrauchte Fahrzeuge seien vor allem für Neulinge ein beliebter Einstieg in die boomende Freizeitform Caravaning. Der Haken bei der Sache: „Man sieht den Fahrzeugen im Inneren den langjährigen Gebrauch häufig an, der neue Halter hat meist einen guten Grund für eine Frischzellenkur.“

Sweetfantasies - Dein Shop für deine süssen Geheimnisse...

 

Innenraum eines Wohnmobils
Bei speziellen Anbietern kann man seinem Reisemobil im Inneren ein neues, individuelles Outfit geben.
Foto: djd/www.cowan.de
Aldaniti Mini Cooper Gewinnspiel

 

Frischzellenkur aus einer Hand

Für eine solche Aufhübschung können Wohnmobilisten etwa ins brandenburgische Guben fahren: Hier gibt der Anbieter Cowan Textiles den mobilen Heimen ein neues, individuelles Outfit.Das Sortiment umfasst Sitze und Polster, Sitzbezüge, Matratzen, Spannbettlaken, Gardinen, Teppiche, Trennvorhänge, Blenden und Hussen – alles maßgeschneidert aus einer Hand für den jeweiligen Caravan. Alle Informationen gibt es unter www.wohnwagen-polster.com.

Gebührenfrei MasterCard GOLD

 

 

Verschlissen sind in Reisemobilen nach Jahren der Nutzung oftmals nicht nur die Fahrersitze, sondern vor allem auch die Matratzen. „Dass man ausgerechnet im Urlaub nicht gut schläft, kann eigentlich nicht sein“, meint Cowan-Marketingchef Steffen Gleiche.Abhilfe winke von neuen hochelastischen Matratzenwerkstoffen der dritten Generation. Daraus gefertigte Matratzen ließen sich genau auf die jeweilige Situation im Reisemobil oder Wohnwagen zuschneiden. Durch die besonders hohe Klimabeständigkeit werden sie vor Materialermüdung geschützt, so dass Elastizität und Stützkraft deutlich länger erhalten bleiben.

 

Wohnmobilbett
Verschlissen sind in Reisemobilen nach Jahren der Nutzung oftmals die Matratzen – neue Schlafunterlagen sorgen für den nötigen Schlafkomfort.
Foto: djd/www.cowan.de

Werbung

Von A wie Angebot bis Z wie Zusatzwunsch

Egal ob nur ein Meter Stoff gewünscht wird oder eine komplett neue Wohnwelt inklusive Fahrer- und Beifahrersitze: In Guben kann fast jede Verschönerungs-Aufgabe gelöst werden. „Dass sie persönlich sagen können, wie es später aussehen soll, schätzen die Kunden besonders“, so Steffen Gleiche.

 

Sitzgruppe im Wohnmobil
So edel kann ein gebrauchtes Wohnmobil nach einer „Frischzellenkur“ aussehen.
Foto: djd/www.cowan.de
Bikinifigur-Coaching

 

Schauen und shoppen

Bei Cowan Textiles im brandenburgischen Guben beispielsweise befinden sich Produktion, Lager und Verkauf an einem Ort – Wohnmobilisten können hier die günstigen Industriepreise für ein „update“ ihres Caravans nutzen. Vorrätig sind über 1.000 verschiedene Stoffe, Leder und Kunstleder. Einen Teil des Sortiments kann man auch im Online-Shop bestellen. Einen virtuellen Rundgang durch die Verkaufsräume bietet die Website www.wohnwagen-polster.com.

 

Fahrersitz im Wohnmobil
Sieht doch gleich viel besser aus: Fahrersitz mit neuem Stoffbezug.
Foto: djd/www.cowan.de

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken