Frühjahrsputz

Wohnwagen-Pflege: Sauber in die Sonnensaison

Banner 728x90

 

Frau im Wohnwagen
Richtig gereinigt geht es mit noch mehr Vorfreude auf große Fahrt.
Foto: dmd/thx

Vor der ersten Ausfahrt herrscht Frühlingsputz-Pflicht

(dmd). Die Urlaubsaison rückt näher. Die Sonne strahlt, der nahende Sommer lockt zu neuen Ausfahrten. Zeit, das Wohnmobil aus dem Winterschlaf zu wecken und rundum sauber in die neue Saison zu starten.Doch bei der Reinigung sollte man auf ein paar wichtige Dinge achten.So manch einer wundert sich, wenn er zum ersten Mal nach den Wintermonaten wieder sein Wohnmobil betritt. Denn auch der Aufenthalt in noch so gepflegten Unterkünften hinterlässt unangenehme Spuren – in Form von Staub und anderen Ablagerungen. Und im schlimmsten Fall sogar von Schäden durch die winterliche Kälte und Feuchtigkeit. Ein guter Check und eine ausgiebige Reinigung vor der ersten Ausfahrt ist daher Pflicht.



Werbung

Wer schon vor dem winterlichen Einmotten gründlich zugange war, ist natürlich im Vorteil. Wer nicht, sollte so schnell wie möglich eine Waschanlage aufsuchen und das Gefährt mit Schwamm und Hochdruckreiniger vorsichtig vom Schmutz befreien und außen auf Hochglanz bringen. Und zwar rundum. Also dabei nicht die Radkästen und den Unterboden vergessen.

Schuddeliger Wohnwagen
Dieses Exemplar bedarf wohl etwas mehr Einsatz…


Dann ist das Innere an der Reihe. Hier gilt das Motto: Von oben nach unten.Nachdem das gesamte Innere gründlich auf eventuelle Schäden durch Feuchtigkeit, bröckelnde Dichtungen oder auf verzogene Oberflächen geprüft wurde, heißt es: Ran an die Oberflächen. Um während des Putzens feuchte Ablagerungen zu vermeiden, empfiehlt es sich alle Luken zu öffnen – und am besten gleich alle Matratzen, Kissen, Decken und andere Stoffelemente zum Auslüften an der frischen Luft nach draußen zu stellen.

Wohnmobil in den Bergen
Vor der ersten Reise ist ein gründlicher Check Pflicht.

PKV-Tarifvergleich.info

Ein feuchtes Mikrofasertuch reicht in der Regel aus, um die Oberflächen vom Staub und anderen Ablagerungen zu befreien.Kunststoff- und Gummileisten lassen sich am besten mit einem Schwamm reinigen. Glänzende und lackierte Oberflächen sollte man mit einem weichen Tuch behandeln. Insgesamt gilt es, bei der Putzaktion den Einsatz von Wasser soweit es geht zu minimieren.Auch die Wahl der richtigen Reinigungsmittel spielt hier eine Rolle.Dabei nicht vergessen: Gründlich die verwinkelten und manchmal etwas schwer zugänglichen Bereiche unter die Lupe nehmen und – wenn nötig – ebenfalls reinigen. Denn auch in den Türangeln und Dichtungskerben des Kühlschranks oder in den Türangeln im Inneren des Wohnmobils lagern sich gerne Schmutzreste ab.
auxmoney - So leiht man Geld heute

Froschfiguren mit Wohnwagen
Fertig zur Abfahrt…

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken