Wellness für die Wanne

Geschenk mit Kuschelfaktor

 

Frau entspannt in der Badewanne
Sich zurücklehnen und entspannen – ein Schaumbad mit natürlichen Aromaölen und langanhaltendem Schaum verströmt wohlige Behaglichkeit.
Foto: djd/tetesept

 

Mit einem duftenden Luxusbad kann man liebe Menschen zu Weihnachten verwöhnen

(djd). Eine kleine Auszeit nehmen und sich selbst verwöhnen – gerade Frauen genießen es meist sehr, bei einem entspannenden Schaumbad den Alltag für eine Weile hinter sich zu lassen.Eine schöne Idee ist es deshalb, die beste Freundin, die Schwester, die nette Kollegin oder die hilfsbereite Nachbarin zu Weihnachten mit einem entsprechenden Präsent zu bedenken. Damit kann sich das Bad im Handumdrehen in eine Wohlfühloase verwandeln.

 

 

Ein besonderer Badezusatz wie beispielsweise das neue „t: by tetesept Schaumbad Kuschelzeit“ (erhältlich in Drogerie- und Supermärkten sowie Apotheken oder online für 4,49 Euro UVP) lädt dazu ein, behaglich abzutauchen und sich von Kopf bis Fuß in den zarten, weichen und lang anhaltenden Schaum einzukuscheln.Dabei pflegt das Schaumbad mit wertvollem Macadamianussöl die Haut. Gleichzeitig werden die Sinne mit einer winterlich-würzigen Duftkomposition nach Orange, Zimt und Kardamom verwöhnt – perfekt für die kalte Jahreszeit.

 

 

Wer die Weihnachtsgabe noch ein wenig veredeln möchte, kann nach Lust und Laune weitere Wellness-Utensilien hinzufügen:etwa schöne Kerzen, einen Massagehandschuh, eine CD mit entspannender Musik oder ein flauschiges Handtuch, um sich nach dem Bad wohlig hineinzukuscheln.

 

 

Tetesept Kuschelzeit
Die winterliche Duftkomposition des neuen t: by tetesept Schaumbades Kuschelzeit mit Orangenöl passt perfekt in die Weihnachtszeit.
Foto: djd/tetesept
Cashback, Rabatte und Gutscheine zum sparen bei jedem Einkauf!

 

Kleines Bade-Einmaleins

Auch wenn es noch so schön ist, sich im warmen Wasser zu entspannen – ein paar kleine Regeln gilt es beim Baden doch zu beachten.Die Temperatur sollte 38 Grad möglichst nicht übersteigen und das Bad sollte nicht länger als 20 Minuten dauern, da sonst die Haut zu stark austrocknet.Beim Aussteigen aus der Wanne langsam vorgehen, um den Kreislauf nicht zu überfordern. Oft ist es besser, zunächst kurz auf dem Rand sitzen zu bleiben. Nach dem Baden die Haut sanft mit einem Handtuch abtupfen und das Bad am besten gemütlich auf dem Sofa ausklingen lassen.

 

Frau in der Badewanne
Samtig weicher und langanhaltender Schaum umschmeichelt wohltuend den Körper.
Foto: djd/tetesept
Interessantes Thema ?
  Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie alle Ausgaben der "Modern Emotion", dem Magazin für noch mehr erotischem Spaß zu Zweit absolut GRATIS zum Download! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !  

Merken

Merken