Lust und Liebe

Nichts beschäftigt den Menschen sein Leben lang neben seinem Broterwerb mehr als die Themen Lust, Sex, Liebe und Beziehungen. Grund genug diesem Thema ein umfangreiches Kapitel einzuräumen…


Fenster mit Herzen



Werden Sie Ihr eigener Chef!

Hochzeit


Biologisch zu erklären ist das Bedürfniss nach Liebe, Partnerschaft und Sex selbstverständlich mit dem ureigenen menschlichen Trieb sich fortzupflanzenund seine Gene an die nächste Generation weiterzugeben, neben dem Drang seine Existenz zu sichern, also zu Essen und zu Trinken einem der stärksten archaischen Triebe die aus grauer Vorzeit noch im Menschen vorhanden sind. Betrachtet man aber die Sache nur aus diesem Blickwinkel,so müsste ja spätestens nach der Aufzucht der Brut, also der Kinder oder allerspätestens nach dem Wegfall der biologischen Reproduktionsfähigkeit, also bei Frauen mit dem Beginn der Wechseljahre das Interessean diesen Dingen versiegen.Tut es aber nicht, das Verlangen nach all diesen Facetten menschlicher Beziehungen bleibt ein Leben lang erhalten, somit erfüllen beim Menschen diese Dinge weit mehr Bedürfnisse als nur die rein biologischen Zweckmässigkeiten der Fortpflanzung und Jungenaufzucht.Liebe, Sex und Beziehungen geben uns sozialen Halt und geben uns Bestätigung als Individuum. Ob jemand allerdings nach einer monogamen Liebesbeziehung strebt oder nach vielfältigen sexuellen Erfahrungen mit verschiedenen Partnern sucht hängt von jedem Einzelnen, seinen persönlichen Eigenschaften aber sicher auch von seinen Erfahrungen und seiner momentanen Lebenssituation ab.

 


Frau isst lasziv eine Erdbeere




 

In der heutigen Zeit kann ein jeder offen fast jede Art von Beziehung oder eben auch Nicht-Beziehung sowohl sozial als auch sexuell ausleben,zumindest in weiten Teilen der Erde was ein grosser Segen ist. Gleichzeitig werden aber in der westlichen Welt sowohl an Männer als auch an Frauen heutzutage so hohe Ansprüche gestellt wie kaum zu einer anderen Zeit.Beide Geschlechter sollen voll im Leben stehen, sich einen guten Lebensunterhalt selbst sichern, dabei aber auch gepflegt und attraktiv für das andere Geschlecht sein, genügend Zeit für diePartnerschaft und die gemeinsame Freizeit haben, aber auch eigene Hobbys verfolgen um nicht ständig am Partner zu kleben, seine Probleme selbst lösen können aber immer ein offenes Ohr für den Partner haben, sich um den Haushalt und die Kinder kümmern,sexuell aktiv und erfahren sein aber trotzdem sehr treu…und das liesse sich noch beliebig fortsetzen. Ansprüche die kaum alle zu erfüllen sind. Daher bleibt nur jedem seinen eigenen Weg zu finden und ein eigenständiger und selbstbewuster Charakter zu werden und sich auch die Sichtweise des anderen Geschlechts offen und freundlich anzuhören und das ewige Spiel der Liebe zu geniessen…

Paar auf einer Bank

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie GRATIS unseren Report: "Nie mehr allein"! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

Merken

Merken