Nach dem Baby in die Selbständigkeit

Durchstarten nach der Familienpause

 

Mutter telefoniert mit Baby auf dem Arm
Beim Wiedereinstieg Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen, ist meist leichter gesagt als getan. Gute Möglichkeiten bietet etwa eine Selbstständigkeit in der Vermögensberatung.
Foto: djd/Deutsche Vermögensberatung/Getty

 

Vor allem aus Gründen der Flexibilität bietet sich eine Selbstständigkeit an

(djd). Allen gesellschaftlichen und politischen Anstrengungen für mehr Gleichberechtigung zum Trotz: Es sind noch immer überwiegend Frauen, die ihre Berufstätigkeit zur Betreuung des Nachwuchses unterbrechen. Bei dem Wiedereinstieg in den Job dann Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen, ist meist leichter gesagt als getan.„Manchmal ist eine Rückkehr in den angestammten Job nicht garantiert. Oftmals bieten Unternehmen gerade bei anspruchsvollen Tätigkeiten gar nicht die Möglichkeit, in Teilzeit oder gar mit flexiblen Arbeitszeiten wieder einzusteigen“, so die Finanzexperten von der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG).

Werden Sie Ihr eigener Chef!

 

 

Karriere und Kind miteinander vereinbaren

Eine interessante Option, um beruflich wieder Fuß zu fassen, ist oftmals der Schritt in die Selbstständigkeit. Dies kann der Weg sein, um selbstbestimmt und flexibel arbeiten zu können und so Job und Familie unter einen Hut zu bringen.Bei der DVAG beispielsweise können Interessierte den Beruf der Vermögensberaterin im Nebenjob kennenlernen. So kann man erst einmal schauen und sich selbst prüfen, ob die Tätigkeit zur eigenen Persönlichkeit passt.Wer dann Spaß an dieser Arbeit findet, kann nach einer Einarbeitungszeit in den Hauptberuf wechseln. Quereinsteiger sind willkommen – auch deshalb ist die Tätigkeit für Mütter interessant, die eine neue, herausfordernde Arbeit suchen und sich dabei die Zeit frei einteilen möchten.

 

Businessfrau räumt Spielzeug weg
Frauen, die wieder in den Beruf zurückkehren möchten, sind auf flexible Arbeitszeiten oder einen Teilzeitjob angewiesen.
Foto: djd/Deutsche Vermögensberatung/Getty

 

Spannende Aufgabe für Familienmenschen

Die Vermögensberaterin ist ein Coach für Finanzen und Ansprechpartner in allen Geldfragen – von der Absicherung bis zur Altersvorsorge.Sie hilft ihren Kunden, ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Zuverlässigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten sind deshalb besonders wichtig. Die größte eigenständige Finanzberatung bereitet Neueinsteiger auf die neue Aufgabe optimal vor:Eine kontinuierliche und praxisnahe Aus- und Weiterbildung sowie eine umfassende persönliche Unterstützung erleichtern den Quereinstieg. Weitere Informationen gibt es unter www.dvag-karriere.de.

 

 

 

Businessfrau beim Onlineshopping

 

Reif für den Neuanfang?

Nicht nur Frauen nach der Familienpause machen sich Gedanken über einen beruflichen Neuanfang, generell ist die Zeit manchmal reif für einen Wechsel. Das sind die häufigsten Motive:

– Ich möchte mich fachlich und persönlich weiterentwickeln und etwas Neues lernen.
– Ich möchte eine neue Branche kennenlernen.
– Ich habe Lust auf neue Herausforderungen.
– Ich möchte mich aus familiären Gründen wie der Geburt eines Kindes verändern.
– Ich möchte weniger Zeit im Job und mehr Zeit mit der Familie verbringen.
– Ich möchte mehr Geld verdienen.

Informationen zu einer neuen Herausforderung in der Finanzbranche gibt es etwa unter www.dvag-karriere.de.

 

Frau im Büro
Als Selbstständige kann sich die Vermögensberaterin ihre Zeit frei einteilen. Das macht diesen Beruf so familienfreundlich.
Foto: djd/Deutsche Vermögensberatung

 

Interessantes Thema ?
Langeweile EbookDann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie das Ebook "Langeweile - 32 kreative Spielideen" gratis! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken

Merken

Merken