Nach der Babypause

Flexibilität ist Trumpf

Der berufliche Wiedereinstieg nach der mehr oder weniger langen Babypause stellt sichfür viele Frauen als schwierig dar denn selbst wenn der Arbeitsplatz gemäß den rechtlichen Regelungen frei gehalten worden ist, kann dieser oft nicht in vollem Umfang wieder angetreten werden so dass finanzielle und auch berufliche Nachteile entstehen. Daher bietet der Schritt in die Selbständigkeit für manch junge Mutter eine gute Alternative:

 

Frau telefoniert und arbeitet am Laptop
Die Alternative zur Rückkehr in den angestammten Job nach der Familienpause kann eine flexible, leistungsgerecht bezahlte Tätigkeit etwa im Direktvertrieb sein.
Foto: djd/Hakawerk W. Schlotz/thx

 

Berufe: Direktvertrieb kann für Frauen nach der Familienpause eine Option sein

(djd-p/el). Vor allem Frauen unterbrechen aus familiären Gründen ihre Berufstätigkeit – in jüngeren Jahren zur Kinderbetreuung, später dann häufig zur Pflege der Eltern.Eine Rückkehr in den angestammten Beruf ist nach der Auszeit aber oftmals nicht garantiert oder zumindest schwierig:Der Job hat sich gewandelt, das Wissen ist möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand, der Arbeitgeber möchte eine Vollzeitkraft, man kann und will aber nur Teilzeit arbeiten. Die Alternative zum angestammten Job kann eine selbstständige Tätigkeit beispielsweise im Direktvertrieb sein. Entscheidend ist dabei die große Flexibilität, mit der man entscheiden kann, wie viel man arbeiten und damit auch verdienen will.

Werden Sie Ihr eigener Chef!


Das Hakawerk etwa ist seit seiner Gründung ein klassisches Direktvertriebsunternehmen.Die Produktpalette umfasst natürliche Körperpflegeprodukte und ein Komplettprogramm an umweltfreundlichen Wasch- und Reinigungsmitteln für den privaten Haushalt.Die Haushaltsberater suchen die Kunden zu Hause auf, beraten sie, stellen neue Produkte vor und nehmen die Bestellung auf. Alternativ werden auch Verkaufspartys angeboten. Die Produkte sind im Einzelhandel nicht erhältlich. Eine besondere Qualifikation ist nicht notwendig – lediglich Spaß und Freude am Umgang mit Menschen sollte man haben. Alle Informationen findet man unter www.hakawerk.de/jobs_und_karriere.

 

Vertrieblerin mit Firmenwagen
Im Direktvertrieb können Frauen nicht nur selbst entscheiden, wann sie zum Kunden fahren – oftmals sind sie sogar mit einem schmucken Firmenwagen unterwegs.
Foto: djd/Hakawerk W. Schlotz

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken

Merken

Merken