Computer gebraucht kaufen

Tolle Technik aus zweiter Hand

BABBEL.com - Einfach Sprachen lernen

 

Frau nimmt ihr neues Laptop in Betrieb
Leistungsstarke Technik für wenig Geld: Mit aufbereiteten Gebraucht-Computern lässt sich so manches Schnäppchen machen.
Foto: djd/www.pcbilliger.de

 

Gebrauchtcomputer lassen sich bei seriösen Anbietern günstig einkaufen

(djd). Schon nach einem knappen Jahr gehört das trendige Smartphone offenbar schon wieder zum Elektronikschrott, immer neue Grafikkarten und schnellere Prozessoren lassen auch PC und Notebook in Windeseile altern.„Wer in Sachen Technik immer auf dem neuesten Stand sein will, müsste ständig aufrüsten und aktuelle Hardware kaufen. Ob das für den eigenen Bedarf wirklich notwendig und sinnvoll ist, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt“, meint Fachjournalist Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale. Die meisten Geräte könne man unbesorgt ein paar Jahre länger nutzen – oder ganz bewusst auf Gebrauchtgeräte setzen und damit bares Geld sparen.


 

Gegen den Wegwerftrend

Experten raten generell, bei Elektronikprodukten nicht dem allgemeinen Wegwerftrend zu folgen. Notebooks sind ein gutes Beispiel für manch übertriebenen Technikhype: Die meisten Anwender nutzen das Gerät hauptsächlich für E-Mails, Textverarbeitung und Internet.Dafür ist aber keine Hightech-Maschine notwendig. „Die Mindestvoraussetzungen der meisten Notebook-Nutzer sind moderat, Notebooks kann man deshalb günstig erwerben, gerade auch als junge Gebrauchtgeräte“, sagt Jens Kombartzky, Geschäftsführer von pcbilliger.de. Der Onlineshop bietet Geräte an, die zuvor meist in Unternehmen verwendet wurden und somit über hochwertige Technik und eine robuste Bauart verfügen – und gegenüber dem Neukauf in der Regel einige hundert Euro günstiger sind.

Werbung

Verschiedene Computer

 

Geprüfte Qualität günstig kaufen

Erfahrene Techniker überprüfen und reinigen fachmännisch alle Geräte vor dem Weiterverkauf, Speichermedien werden nach höchsten Sicherheitsstandards gelöscht.Die so wiederaufbereiteten Premium-Gebrauchtgeräte eignen sich sowohl für Privatkunden als auch für Schulen, Vereine und Verbände. Auch der Student dürfte sich freuen, sein schmales Budget auf diese Weise entlasten zu können. Als „Microsoft Authorized Refurbisher“ installiert das Unternehmen auf Wunsch das Betriebssystem „Windows 7 Home“ oder „Windows 7 Professional“ auf den Geräten vor. So kann der Privatanwender mit dem Second-Hand-Computer direkt durchstarten.


Baum in Glaskugel

BLAUPANTHER.de - Erfolgreich Geld verdienen im Internet

 

Schont die Geldbörse und die Umwelt

Junge gebrauchte Computer zu kaufen, lohnt sich nicht nur unter finanziellen Aspekten. Auch die Umwelt profitiert nachhaltig.„Der Gebrauchthandel mit professioneller Business-Hardware sorgt dafür, dass Produkte länger und ausgiebiger genutzt werden und erst dann einem umweltfreundlichen Recyclingprozess zugeführt werden, wenn sie nicht mehr reparabel sind“, erklärt Jens Kombartzky von pcbilliger.de. Somit könnten sich die Lebenszyklen elektronischer Geräte deutlich verlängern, dem Berg an Elektroschrott würde entgegengewirkt, so der PC-Fachmann weiter.

 

Frau freut sich über ihr neues Laptop
Gebrauchte Computer sicher kaufen: Beim Erwerb aus zweiter Hand sollten Verbraucher auf seriöse Quellen achten.
Foto: djd/www.pcbilliger.de

 

Interessantes Thema ?
Dann tragen Sie sich jetzt hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie 20 % Rabatt auf ihren Einkauf bei XAXX - Parfum der Intense-Klasse! Pfeil Wir geben ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen !

 

Merken